ISO 27001 ISMS

ISO 27001 ISMS – Das Informationssicherheits-Managementsystems

Was ist ISO 27001 ISMS?

Bei einem ISO 27001 ISMS handelt es sich um ein nach ISO/IEC 27001 zertifiziertes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS). Dieses dient der Sicherheit von Informationen, Daten und Systemen. 

Die ISO-Norm 27001 wurde entwickelt, um die Sicherheit der Daten Ihres Unternehmens zu verbessern und den Schutz, die Überwachung und die Kontrolle des Zugriffs auf die Daten zu verstärken, die sie normalerweise genießen. Im Fokus steht ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS). Es ist ein skalierbares Modell, das sich mit dem Gesamtbild der Informationssicherheitsstrategie Ihres Unternehmens befasst.

Weitere Infos zur ISO 27001 Zertifizierung finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Vorteile des ISO 27001 Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS)

Ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) ist ein dokumentierter Plan zur Verwaltung der technologie bezogenen Sicherheit Ihres Unternehmens. Dazu gehört die Dokumentation der Risiken und die Ergreifung von Maßnahmen zu deren Bewältigung. Ziel ist es, die Daten Ihres Unternehmens zu schützen und Sicherheitsverletzungen zu verhindern. Unternehmen müssen laufend Risikobewertungen durchführen, um Sicherheitsrisiken und Schwachstellen zu ermitteln. Unternehmen müssen Schutzmaßnahmen ergreifen, indem sie ein IT-Team zur Überwachung dieser Risiken einsetzen.

Ein etabliertes, ISO 27001-konformes ISMS hilft Ihnen, die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit aller Unternehmensdaten auf optimierte und kostengünstige Weise zu verwalten.

ISO 27001 ISMS Informationssicherheitsmanagementsystem

Warum benötigt ein Unternehmen ein ISO 27001 ISMS?

Ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) ist ein Regelwerk, das ein Unternehmen einrichten muss, um:

  • die Interessengruppen und ihre Erwartungen an das Unternehmen in Bezug auf die Informationssicherheit zu identifizieren
  • zu ermitteln, welche Risiken für die Informationen bestehen
  • Kontrollen (Sicherheitsvorkehrungen) und andere Methoden zur Risikominderung zu definieren, um die ermittelten Erwartungen zu erfüllen und Risiken zu bewältigen
  • klare Ziele für die Informationssicherheit zu setzen
  • Umsetzung aller Kontrollen und anderer Methoden zur Risikobehandlung
  • kontinuierliche Messung, ob die implementierten Kontrollen wie erwartet funktionieren
  • kontinuierliche Verbesserung, damit das gesamte ISMS besser funktioniert

Dieses Regelwerk kann in Form von Richtlinien, Verfahren und anderen Arten von Dokumenten niedergeschrieben werden, es kann aber auch in Form von etablierten Prozessen und Technologien vorliegen, die nicht dokumentiert sind. ISO 27001 legt fest, welche Dokumente erforderlich sind, d.h. welche mindestens vorhanden sein müssen.

Die Gründe für ein ISMS nach ISO 27001 sind vielseitig. Die Mehrzahl der Unternehmen möchte sich aufgrund von Kundenanforderungen zertifizieren lassen, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen oder ihr Image zu verbessern. Auch Schwachstellen und mögliche Risiken können durch die Einrichtung eines ISMS identifiziert und beseitigt werden.

Die Einrichtung eines ISMS nach ISO 27001 stellt somit einen absoluten Mehrwert für Ihre IT-Sicherheit bzw. Informationssicherheit dar. Voraussetzung für die Umsetzung ist jedoch ein Management, das voll hinter diesem Vorhaben steht.